Mittwoch, 16. Dezember 2015

Michael E. Salla - macht Stimmung gegen Deutsche

Michael E. Salla ist ein amerikanischer Blogbetreiber und Buchautor, der vor allem Artikel über Vorgänge im Weltraum veröffentlicht.
Die Stoffe des Whistleblowers  Corey Goode nimmt er bereitwillig auf, und verarbeitet sie zu eigenen Artikeln.
Zum Beispiel:

Deutsche Geheimgesellschaften errichten Sklaven-Kolonien und bombardieren Marsianer mit Atombomben:

http://exopolitics.org/german-secret-societies-nuked-martians-built-slave-colonies-with-u-s-corporations/

Deutsche Firma Siemens ist  involviert in Sklavenarbeit im Weltall:

 http://exopolitics.org/siemens-implicated-in-tracking-forced-labor-slaves-in-space/

Nazis infiltrieren Geheimes Weltraumprogramm und haben Basen auf dem Mars:

 http://exopolitics.org/corporate-bases-on-mars-and-nazi-infiltration-of-us-secret-space-program/

Seine Grundaussage ist, dass eine deutsche Abtrünnigen - Zivilisation schon während des Krieges Basen auf dem Mond und dem Mars errichtet hat. Völlig unbeeindruckt von den Ereignissen in der Heimat haben diese Deutschen dann später das amerikanische Raumfahrtprogramm  und die amerikanischen Sicherheitssysteme / Geheimdienste infiltriert und übernommen.

Bei diesem Unterfangen erhielten die Nazis Hilfe von dunklen Ausserirdischen, den "Dracos". Mittlerweile hätten die Nazis die Vorherrschaft über die von den USA und von Europa ausgehende Weltpolitik und über weite Teile der geheimen Weltraumprogramme.

Diese ganze Story hört sich so konstruiert und so klischeebeladen an, dass es mich wundert warum sich kein Widerspruch oder Zweifel erhebt. Tatsächlich scheint die ganze Eso-Szene schon so sehr auf dieses Szenario des bevorstehenden "Events", also der Befreiung durch die "Guten", vorbereitet und eingetuned zu sein, dass hier keiner merkt oder merken will was wirklich gespielt wird.

Kurz gesagt: Die Welt soll mal wieder von den Nazis befreit werden! Wie immer stehen die Deutschen als die Bösen da, und die guten Alliierten in Form des "Resistance - Movement" werden siegen. Um dann ein neues, natürlich viel besseres, globales Finanzsystem unter der Leitung der Brics-Staaten aufzubauen! Und eine globale Friedenskultur (Einheitskultur, One World) unter der Leitung der neuen Führungsfiguren (wohlwollende, spirituell weit fortgeschrittene, Ausserirdische und deren Helfer) einführen.

Sagt mal Leute merkt Ihr nicht, dass das genau dasselbe ist was wir bisher auch hatten? Auch das bisherige System der Kabale ist nichts anderes als Ausserirdische und ihre Helfer, welche die globale Kontrolle einführen unter dem Vorwand, dass sie Frieden, Wohlstand und Sicherheit  für alle bringen.  Natürlich halten sie ihr Versprechen nicht, jetzt nicht und in Zukunft  auch nicht. Aber die Menschen fallen immer wieder darauf rein.

Merkt ihr nicht dass das, was da angekündigt wird, eine große Inszenierung ist? Merkt Ihr nicht, dass es denen völlig egal ist wie viele Bauernopfer sie bringen? Das haben sie immer so gemacht, um glaubwürdigt zu sein opfern sie die Ihrigen andauernd.  Wer seine Schuldigkeit dort getan hat, der wird abserviert.

Macht es eigentlich niemanden nachdenklich, warum die Deutschen mit ihren Nazis immer noch als das Ultimativ-Böse, als der Urfeind, dargestellt werden?  Ja sogar immer wieder neu inszeniert und erfunden werden?  Und warum sich darin offenbar ALLE einig sind?

Ich zweifle nicht an der Integrität solcher Personen wie Corey Goode oder Cobra, und ich zweifle auch nicht daran dass es richtig ist nach Selbstbefreiung und nach einer besseren Gesellschaft zu streben, nur sehe ich hier die Gefahr, dass diese Bewegung mißbraucht und gesteuert wird, um nach dem "Event" in einer noch fester gezurrten Versklavung aufzuwachen.










Keine Kommentare:

Kommentar posten