Sonntag, 20. Dezember 2015

Wer ist die "Sphären - Allianz" des Corey Goode?

Der Whistloblower Corey Goode  berichtet uns, dass gutwollende Aliens von einer Sphären- Allianz die Menschen retten und befreien wollen.

Angeblich sind diese Wesen absolut gewaltfrei.

Zitat:
"Die Sphären Allianz (Sphere Alliance) hat sich die SSP-Allianz (wobei es sich dabei nicht nur um „Solar Warden“ handelt) deshalb ausgesucht, da diese die bewusste Entscheidung traf, ein Ende zu machen mit der Kontrolle und Versklavung der Menschen auf Erden durch „Trickster-Götter“ (Aufseher-Aliens) und ihre Anbeter/Gefolgsleute, die wir alle unter dem weitgespannten Begriff der „Kabale“ und der „Illuminati“ zusammengefasst haben. Die SSP-Allianz hat entschieden, dass es nun an der Zeit sei, jedem Menschen auf dem Planeten Zugang zu seiner vollen und wahren Geschichte zu verschaffen; Zugang zu unterdrückten Technologien, die ihr Leben verlängern und verbessern würden und die sklavischen Weltfinanzsysteme (Geldmagisches Babylonisches Sklavensystem) in sich zusammenfallen ließen. Dies brachte die SSP-Allianz in eine Stellung mit einem höheren prozentualen Anteil in der „Service-To-Others“-Kategorie [„Service-To-Others“: Prinzip der Uneigennützigkeit] im Vergleich zu allen anderen Sonnensystem-Gruppierungen, welche sich aus Erdenmenschen zusammen setzten und für die Freiheit der Erdenmenschen kämpften.

Als Krieger, die auf Gewalt setzten, um die gewünschte Freiheit zu erlangen, hatten sie („Solar Warden“) freilich ihre Schattenseiten. Die Sphären Allianz ist eine gewaltfreie Gruppierung und die SSP-Allianz musste sich in vielem anpassen (und auch einige Fehler machen), um mit Wesen der Dichtebenen 6 bis 9 den Prozess einer tragfähigen Partnerschaft aufzubauen. Die haben eine vollkommen andere Herangehensweise an die Dinge."

Ich bin bei solchen Aussagen stets sehr skeptisch. Denn: Wer immer was will, der strebt nach Macht.
Und der ist bereit anderen seinen Willen aufzuzwingen. Und Zwang, auch wenn es noch so verdeckt-manipulativer trickreicher Zwang ist, ist eine Form von Gewalt.

Ich halte jede Alien-Rasse, egal wie "feinstofflich" oder höherdimensional oder liebes-schwingend oder Service - to - Others -orientiert sie auch angeblich sein mag, für nicht gewaltfrei.

Gewaltfrei kann nur sein, wer nichts will. Wer also absolut desinteressiert ist, keinerlei Interessen verfolgt und sich tatsächlich gar nicht einmischt. Und die Aliens die sich tatsächlich gar nicht einmischen, von denen merken wir hier nichts.

Jeder der sich einmischt, der hier manipuliert, der hier Einfluß nimmt, hat eine Agenda und ist bestrebt diese durchzusetzen.

Lug, Trug, Täuschung, Verführung, Versuchung, Irreführung, Einseifen, Schmeicheln ..... alles das sind Manipulationsmethoden, die auch Zwang ausüben können.

Und viele ausserirdische Wesen sind im Vergleich zum Menschen viel intelligenter und gehen mit einer äussersten strategischen Raffinesse vor, deswegen ist höchstes Mißtrauen angebracht.

Bei mir schrillen die Alarmglocken bei jeder nichtmenschlichen Gruppierung, die angeblich die Welt und die Menschen befreien oder retten will. Eine echte Rettung / Befreiung kann meines Erachtens nur von irdischen Menschen ausgehen, die schlicht und ergreifend andere Entscheidungen über die Richtung ihrer gesellschaftlichen Entwicklung treffen, und diese Entscheidungen in ihrem Lebenswandel manifestieren.

Alles andere halte ich für Lug und Trug, für Irreführung und das Aufzwingen fremder (alien) Agendas.

Leider sind die meisten Menschen so programmiert, dass sie auf die plumpesten Tricks reinfallen. Sie lassen sich einseifen und bauchpinseln und fühlen sich gut bei dem Gedanken, dass da draußen die liebevollen Superaliens sind und sie retten werden.

Also ich fühle mich damit nicht gut, denn ich möchte keine Verantwortung abgeben, sondern die "Rettung" und Befreiung selbst, aus eigener Kraft, bewerkstelligen. Dann weiß ich nämlich auch woran ich bin und rutsche nicht von einer Abhängigkeit in die nächste.




Keine Kommentare:

Kommentar posten